en

powered by

Singles
ranking
7

Nächstes Turnier

28.08.2017

New York

NY, U.S.A.

Profil

Singles
ranking
7
  • Alter 23
  • 1. Profisaison 2011
  • Größe / Gewicht 185cm / 82kg
  • Spielhand Right-handed, one-handed backhand
  • Geburtsort Wiener Neustadt, Austria

Karriere

Dominic Thiem, geboren am 03. September 1993, stammt ursprünglich aus Lichtenwörth in Niederösterreich. Schon im Alter von 6 Jahren begann er mit seiner Karriere als Tennisspieler. 2011 erhielt das junge Tennistalent seine erste Wildcard für das ATP-Turnier in Kitzbühel. Weitere Wildcards folgten und schlussendlich gelang ihm bei den Erste Bank Open in Wien sein erster Sieg auf der ATP World Tour im Spiel gegen seinen österreichischen Landsmann Thomas Muster.

 

2012 startete Dominic Thiem seine Profikarriere und gewann einige ITF-Future-Turniere. Mitte März 2013 konnte der Tennisspieler bei einem Future-Turnier in Kroatien triumphieren und gewann das Finale. Als nächsten Schritt seiner Karriere schaffte Dominic Thiem seinen Durchbruch auf der ATP Tour. Im Februar 2014 gelang ihm der Einzug in die Top 100 der Tennisweltrangliste. Zu seinen besten Resultaten 2014 gehörten auf jeden Fall die zweite bzw. dritte Runde in Indian Wells und Miami, Barcelona und Madrid, wo er seinen ersten Sieg gegen einen Top 10 Spieler feierte, als er die Nummer 3 Stan Wawrinka in Madrid schlug.

 

2015 konnte der Tennisstar den nächsten großen Triumph feiern: Ihm gelang sein erster Titel auf der ATP World Tour und er erreichte Rang 31 der Weltrangliste und somit seine bisher beste Platzierung. Mit einem Sieg gegen Nicolas Almagro 2016 in Buenos Aires konnte Dominic Thiem sich auch unter den Top 15 der Weltrangliste platzieren.

 

Das Jahr 2016 begann für Dominic noch erfolgreicher als das bereits sehr positive Jahr 2015: Neben weiteren guten Resultaten konnte Dominic in Acapulco sein erstes ATP500 Turnier gewinnen. Bei den French Open 2016 feierte er seinen bisher größten Erfolg, wo er sich erst im Halbfinale gegen Novak Dokovic geschlagen geben musste. Mit dieser Leistung erreichte Dominic Thiem erstmals den Sprung unter die Top 10 der Weltrangliste und durfte sich mit Rang 7 durchaus freuen. Den glücklichsten Moment seines bisherigen Tennisjahres hatte Dominic, als er im Semifinale beim Rasenturnier in Stuttgart seinen Kontrahenten Roger Federer in drei Sätzen besiegte. Bei diesem Turnier gelang ihm das Novum, als erster Österreicher ein Turnier auf Rasen zu gewinnen. Am Ende der Saison qualifizierte er sich erstmals für die ATP World Tour Finals in London.

 

Zu Anfang der Saison 2017 suchte Dominic noch nach seiner Form. In Rio gelang aber sein zweiter ATP500 Triumph.

Titel

2017

Rio de Janeiro / Outdoor/Sand

2016

Stuttgart / Outdoor/Rasen
Nice / Outdoor/Sand
Acapulco / Outdoor/Hartplatz
Buenos Aires / Outdoor/Sand

2015

Gstaad / Outdoor/Sand
Umag / Outdoor/Sand
Nice / Outdoor/Sand